home

Tapio

www.riuttolehto.fi

 

Der TAPIO-Harvester ist der weltweit erste Eingriffharvester.  TAPIO-Harvester werden bereits seit dem Jahr 1981 gefertigt. Die  Geschichte der TAPIO-Harvester reicht damit schon weiter als die von  Riuttolehto Oy. Riuttolehto Oy erwarb im Frühjahr 2005 die  Produktionslizenz für die TAPIO-Harvester und setzt die Herstellung  dieses gelungenen Produkts weiterhin fort.

Die  TAPIO-Eingriffharvester sind wegen der verbesserten Qualität des  Fällaggregats und der verstärkten Entastungskraft beliebt und haben sich weltweit ihren festen Platz auf dem Harvestermarkt erobert.  TAPIO-Harvester sind bereits in fast alle Länder, in denen mechanische  Holzernte betrieben wird, verkauft worden.

Die Vorteile der  TAPIO-Harvester sind u. a. der günstige Anschaffungspreis, die einfache  Bedienung, der geringe Wartungsbedarf, die praktische und robuste  Konstruktion, die hohe Entastungsleistung, der günstige  Brennstoffverbrauch und das ausgezeichnete Entastungsergebnis. Diese  Vorteile ermöglichen es beispielsweise dem ins Geschäft gerade erst  einsteigenden Forstunternehmer, sich leichter auf dem Markt zu  etablieren.

TAPIO-Harvester werden in verschiedenen Größen  gefertigt: TAPIO 280, TAPIO 280EXS, TAPIO 400, TAPIO 400EXS, TAPIO  600EXS. Die EXS-Modelle des TAPIO-Harvesters sind für die Montage auf  einem Bagger entworfen und verfügen über zusätzliche Ventile für Rotator und Fällzylinder. Zum Lieferumfang der TAPIO-Harvester gehört  standardmäßig ein Längenmessgerät. Als Zusatzausstattung sind ein  Durchmessermessgerät sowie die Erfassung des Volumens und die Ausgabe  über einen Drucker erhältlich.

Für die TAPIO-Harvester sind je nach den Einsatzverhältnissen  unterschiedliche Zugmaschinen geeignet, z. B. kleine  Landwirtschaftstraktoren, kleine Zugmaschinen, große  Landwirtschaftstraktoren, Zugmaschinen für Harvester und Bagger mit 6-20 t.

Die Montage des TAPIO-Harvesters auch auf unterschiedliche Zugmaschinen ist einfach. Am Ausleger werden die Druck- und  Rückführungsleitungen sowie das Stromversorgungskabel montiert. An der  Zugmaschine werden in der Führerkabine der Hauptschalter, die  Steuereinheit, das Messgerät und die Steuerknöpfe eingebaut. Der  Harvester kann sowohl an offene als auch geschlossene Hydrauliksysteme  montiert werden. Es gibt mehrere Montagearten, über die der Hersteller  bzw. der Vertriebshändler gerne Auskunft erteilen. Das Ventilsystem des  Harvesters ist vom Typ her geschlossen. Die Montage wird vom Hersteller  oder von autorisierten Monteuren des Vertriebshändlers durchgeführt.

Im Frühjahr 2009 kam mit dem TAPIO 160 eine Neuheit zur Familie der  TAPIO-Harvester hinzu. Der TAPIO 160 wiegt nur 215 kg und ist aufgrund  seines geringen Gewichts gut für den Einsatz mit einem  Landwirtschaftstraktor geeignet. Auch der Ölförderbedarf beträgt  lediglich 40 l/min – 60 l/min.

Am TAPIO 160 befindet sich eine Siemens MiniLogo-Logiksteuerung. Beim Basismodell beruht die Messung  auf der Anzahl der Schübe. Als Zusatzausstattung ist die Längenmessung  über ein Messrad erhältlich.

Tapio

Tapio

Ihr Ansprechpartner in der Nähe

Kontaktieren Sie uns!